MyMz
Anzeige

Schwerer Unfall in Hamberg

Bei einem Crash in der Gemeinde Breitenbrunn verletzten sich zwei Personen schwer. Ein Hubschrauber war im Einsatz.

Eine verletzte Person wurde mit dem Hubschrauber vom Unfallort in Hamberg in ein Klinikum gebracht.
Eine verletzte Person wurde mit dem Hubschrauber vom Unfallort in Hamberg in ein Klinikum gebracht. Foto: Andre Baumgarten/Andre Baumgarten

Hamberg.In Hamberg (Gemeinde Breitenbrunn) hat es am Mittwochnachmittag gekracht: Zwei Autos krachten ineinander, teilt die Polizei mit.

Am Mittwoch, gegen 14.15 Uhr, befuhr eine 62-Jährige aus dem Landkreis Neumarkt mit ihrem Opel die Kreisstraße NM 31 von Hamberg in Richtung Langenthonhausen. Zeitgleich fuhr laut Polizeibericht ein 50-Jähriger, ebenfalls aus dem Landkreis, mit seinem Pkw, Hyundai, auf der Kreisstraße NM 2 von Kemnathen in Richtung Herrnried.

In der Kreuzung ineinander gekracht

An der Kreuzung der beiden Straßen übersah die Opelfahrerin den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Hyundai und beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich.

Der Hyundai kam hierbei von rechts nach der Fahrbahn ab, überschlug sich in der angrenzenden Wiese mehrmals. Hierbei wurden der Fahrer und sein Sohn schwer verletzt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber und einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Fahrerin des Opel wurde leichter verletzt, vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ehrenamt

Sie helfen, wenn die Seele in Not ist

Das Kriseninterventionsteam des Neumarkter Hospizvereins beginnt dann, wenn Rettungskräfte ihre Arbeit beendet haben.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Gesamthöhe von ca. 6000 Euro. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die Hinzuziehung eines Gutachters zur Unfallstelle angeordnet.

Mehr Polizeiberichte aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht