MyMz
Anzeige

Polizei

Schwerer Motorradunfall in Schwarzhofen

Ein 17-Jähriger ist am Mittwochnachmittag von der Fahrbahn abgekommen. Er wurde unter die Leitplanke geschleudert.

Ein Hubschrauber hat den jungen Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht. Foto: PI Neunburg
Ein Hubschrauber hat den jungen Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht. Foto: PI Neunburg

Schwarzhofen.Am Mittwoch gegen 14.40 Uhr hat sich auf der Schwandorfer Straße in Schwarzhofen ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem Zweirad ereignet. Das teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 17-jähriger Neunburger mit seinem Leichtkraftrad der Marke Aprilia die Kreisstraße K 40 von Lengfeld kommend in Richtung Schwarzhofen. Bei km 1,2 befand sich für die Fahrtrichtung des Kradfahrers eine langgezogene abfallende Rechtskurve, wobei die Geschwindigkeit an der besagten Örtlichkeit auf 70 km/h beschränkt ist.

Der Kradfahrer befuhr laut Polizei vermutlich mit zu hoher Geschwindigkeit die Rechtskurve, legte sich wahrscheinlich mit seinem Leichtkraftrad zu sehr nach rechts in die Kurve, worauf er die Kontrolle über sein Krad verlor. Im Anschluss schlitterte er mit seinem Krad auf einer Länge von 57 Metern auf der Fahrbahn und prallte mit seinem Krad im Anschluss in die gegenüberliegende Leitplanke, wobei zwei Pfosten der Leitplanke stark verbogen wurden. Der 17-Jährige geriet unter die Leitplanke, wobei er nach dem Anstoß noch 12 Meter in den steil abfallenden Straßengraben geschleudert wurde und schwer verletzt zum Liegen kam.

Nach der Erstversorgung durch das verständigte BRK wurde er wegen infrage kommender lebensgefährlicher Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Amberg eingeliefert, wo sofort eine Notoperation durchgeführt wurde.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht