MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Ein Familienunternehmen seit 35 Jahren

1982 gründete der Daberger Josef Nürnberger seine Spedition. Das LKW-Service-Center mit Volvo-Vertretung gibt es seit 1991.
Von Wolfgang Baumgartner

Firmenchef Josef Nürnberger jun. (2.v.l.) mit einem Teil seiner Mitarbeiter von LKW-Service-Nürnberger an der Böhmerstraße Foto: wb
Firmenchef Josef Nürnberger jun. (2.v.l.) mit einem Teil seiner Mitarbeiter von LKW-Service-Nürnberger an der Böhmerstraße Foto: wb

Furth im Wald.Die Zeichen der Zeit immer rechtzeitig erkannt und entsprechend die firmenpolitischen Weichen richtig gestellt: Damit schufen Josef Nürnberger und seine Familie das Fundament für das erfolgreiche Transport- und LKW-Service-Unternehmen an der Böhmer Straße 12 in Furth im Wald. Inzwischen kann der Speditions-Familienbetrieb auf 35 Jahre Erfahrung auf Europas Straßen zurückblicken. Im Jahr 1982 wagte der gebürtige Daberger Josef Nürnberger, ein gelernter Zerspanungsmechaniker, den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete als Ein-Mann-Betrieb mit einem LKW die gleichnamige Spedition.

1991 die Werkstatt errichtet

Um den Anforderungen des Transportunternehmens wie Flexibilität, Kundennähe, Effizienz, Zuverlässigkeit und geringe Ausfallzeiten, gerecht werden zu können, erweiterte Josef Nürnberger sen. 1991 den Betrieb mit einer eigenen Werkstatt für Nutzfahrzeuge. Schon bald wurden in dieser Werkstatt auch Fremdfahrzeuge betreut und gewartet. Und die Grenzöffnung löste dann ab 1992 eine „enorm rasante Entwicklung auf diesem Sektor aus“, erzählt Josef Nürnberger jun. Er managt seit 2015 das Unternehmen LKW-Service Nürnberger KG, während die Spedition Nürnberger GmbH weiterhin von seinem Vater und der Schwester geleitet werden.

Seit 25 Jahren besteht die Firma LKW-Service-Nürnberger an der Böhmerstraße. Foto: Phillipp Wagner
Seit 25 Jahren besteht die Firma LKW-Service-Nürnberger an der Böhmerstraße. Foto: Phillipp Wagner

Schon kurz nach der Werkstattgründung spezialisierte sich das Serviceunternehmen auf die Premium-Marke Volvo-Trucks, wurde Vertragshändler und ist inzwischen auch Service-Partner von und Renault Trucks. „Im Bereich von Wartung, Diagnose und Reparaturen sind unsere Mitarbeiter bestens geschult und auf dem neuesten Stand der Technik; wir können dadurch einen fachgerechten Service für alle Nutzfahrzeugmarken anbieten“, versichert Josef Nürnberger jun.

Firmengeschichte

  • Gründung

    Im Jahr 1982 gründete Josef Nürnberger sen. das gleichnamige Transportunternehmen. Seit dieser Zeit verfügt die Firma über umfangreiche Kontakte nach Italien; weitere Zielnationen sind Spanien, Frankreich, Belgien, Tschechien, Niederlande, Schweiz, Großbritannien und Österreich.

  • LKW-Service

    1991 wurde das Unternehmen an der Böhmerstraße mit der Werkstatt erweitert. Dazu kam die Vertretung von Volvo-Lastwagen. Vor 20 Jahren wurden weitere neue Gebäude bezogen. Aktuell beschäftig die Firma LKW-Service Nürnberger insgesamt 24 Mitarbeiter. (wb)

Der Fall des „Eisernen Vorhangs“ hat bei der Firma Nürnberger einen nicht geahnten Boom ausgelöst. Das vorhandene Know-how und die Marke Volvo-Trucks wurden von den tschechischen Transportunternehmen hoch geschätzt.

56 Mitarbeiter

„Es gab Tage, da standen schon am frühen Morgen zehn tschechische Lastwagen vor der Werkstatt-Tür,“ erinnert sich der Juniorchef. In Tschechien waren für die Auslandstransporte nahezu ausschließlich Volvo-Trucks im Einsatz. Und so lag es nahe, dass Reparaturen oder Wartungsarbeiten gleich nach der Grenze durchgeführt wurden. Als langjähriger Trucker wusste Josef Nürnberger sen. zudem um die Bedürfnisse der Brummi-Piloten. So wurden auch Wasch- und Schlafgelegenheiten sowie eine kleine Kaffeebar angeboten.

Das Unternehmen betreibt nicht nur eine Werkstatt, sondern unterhält auch einen eigenen Abschleppdienst. Foto: Phillipp Wagner
Das Unternehmen betreibt nicht nur eine Werkstatt, sondern unterhält auch einen eigenen Abschleppdienst. Foto: Phillipp Wagner

Um den enormen Anforderungen gerecht zu werden, wuchs der Mitarbeiterstamm ständig an. „1993 hatten wir allein in der Werkstatt 17 Beschäftigte“, sagt Josef Nürnberger. Es gab Zeiten, da standen 56 Mitarbeiter auf der Gehaltsliste der Unternehmen Nürnberger. Die Räumlichkeiten wurden rasch zu klein, so dass 1996 ein Erweiterungsbau notwendig wurde.

Vermietung von Nutzfahrzeugen

Parallel zum Nutzfahrzeug Service-Center wurde auch das Handels und Vermietungs-Geschäft mit schweren Nutzfahrzeugen und Anhängern ständig erweitert und vergrößert. Der Juniorchef steht dabei immer öfter auch regionalen Kunden mit seiner über 25-jährigen Erfahrung bei der Anschaffung von neuen Volvo-Trucks zur Seite und bemüht sich um individuelle, perfekte Lösungen. Ein weiteres Standbein schuf sich das Unternehmen mit der Vermietung von Nutzfahrzeugen. 25 schwere Lkws stehen dafür in unterschiedlichen Spezifikationen zur Verfügung und werden von den regionalen Kunden sehr gut angenommen.

LKW-Service-Nürnberger ist Vertragshändler für Schwerlastfahrzeuge der Volvo-Group. Foto: Phillipp Wagner
LKW-Service-Nürnberger ist Vertragshändler für Schwerlastfahrzeuge der Volvo-Group. Foto: Phillipp Wagner

Die Vermiet-Flotte umfasst vor allem 3-Achs- und 4-Achs-Dreiseitenkipper, Sattelzugmaschinen, Sattelauflieger und Pritschenfahrzeuge mit Ladebordwand. Auch ein eigener Abschlepp-Tieflader steht zur Verfügung. „Manchmal muss eben der Berg zum Propheten kommen“, schmunzelt Josef Nürnberger jun.

Der heute 43-Jährige ist gelernter Kfz-Mechatroniker und stieg nach der Ausbildung 1994 in den Familienbetrieb ein. Drei Jahre später legte er erfolgreich die Meisterprüfung ab. Josef Nürnberger jun. ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Seit 2015 leitet er den Betrieb LKW-Service Nürnberger mit aktuell 24 Mitarbeitern eigenverantwortlich.

Mit der Spedition gründete Josef Nürnberger sen. vor 35 Jahren das Unternehmen. Foto: Phillipp Wagner
Mit der Spedition gründete Josef Nürnberger sen. vor 35 Jahren das Unternehmen. Foto: Phillipp Wagner

Flexibel und kundenorientiert

Flexibilität wird bei dem Brummi-Service-Unternehmen nach wie vor sehr groß geschrieben. Deshalb stehen die Mitarbeiter in zwei Schichten von 7 bis 21 Uhr den Kunden zur Verfügung. Rund 65 Kunden kommen aus der Region, der Rest aus dem benachbarten Ausland. Um auch weiterhin den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, plant Josef Nürnberger aktuell eine Erweiterung.

Auch Aufbauten und Anhänger gehören zum Firmen-Portfolio des Unternehmens. Foto: Phillipp Wagner
Auch Aufbauten und Anhänger gehören zum Firmen-Portfolio des Unternehmens. Foto: Phillipp Wagner

Die bestehende Waschanlage soll überdacht und damit gleich eine Unterstellhalle für Neufahrzeuge errichtet werden. Im Anschluss ist der Bau eines Tanklagers geplant. Ferner wurde das Serviceangebot deutlich erweitert. „Wir kümmern uns nicht nur um die Zugfahrzeuge, sondern sind auch Ansprechpartner wenn es um Anhänger oder Aufbauten geht“, versichert der Juniorchef. Dazu wird mit namhaften Herstellern wie Schmitz Cargobull, Carnehl-Fahrzeugbau sowie Ressenig- und Zanner-Fahrzeugbau kooperiert. „Wir können für alle Branchen Komplettlösungen anbieten, vom Logistiker, über den Baggerbetrieb bis hin zum Zimmermann“, beschreibt Josef Nürnberger das Produkt-Portfolio seines Unternehmens.

Weitere Meldungen aus Furth im Wald finden Sie hier

Hier lesen Sie weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht