MyMz
Anzeige

Der Wahlkampf im Landkreis Schwandorf

Am 15. März wählen die Schwandorfer ihren Kreistag und ihren Landrat neu. Ein Überblick über alle Kandidaten
Von Martin Kellermeier

Neben dem amtierenden Landrat Thomas Ebeling (CSU) bewerben sich fünf weitere Kandidaten um den Chefsessel im Schwandorfer Landratsamt. Archivfoto: Dietmar Zwick
Neben dem amtierenden Landrat Thomas Ebeling (CSU) bewerben sich fünf weitere Kandidaten um den Chefsessel im Schwandorfer Landratsamt. Archivfoto: Dietmar Zwick

Schwandorf.Am 15. März ist Kommunalwahl. Dann wählen die Bürger im Landkreis Schwandorf ihren Landrat und den Kreistag. Wir geben einen Überblick, wer sich zur Wahl stellt, und stellen die Bewerber nach und nach mit Bildern vor. Dieser Artikel wird laufend aktualisiert und ist bis zur Wahl die zentrale Sammelstelle für die Wahlberichterstattung rund um den Landkreis Schwandorf.

Der Schwandorfer Landrat

Thomas Ebeling (CSU) ist amtierender Landrat des Landkreises Schwandorf. Er tritt bei der Kommunalwahl am 15. März wieder an. Wenn er wieder gewählt wird, will er den Breitbandausbau weiter vorantreiben. Ferner will Ebeling konsequent den Weg der Entschuldung gehen und ein investitionsfreundliches Klima erzeugen. Außerdem will der CSU-Politiker kräftig in die Bildung investieren. Eine Bilanz seiner Amtszeit finden Sie im Bericht von der Nominierung Thomas Ebelings.

Thomas Ebeling verrät im 100-Sekunden-Interview, dass seine beste Eigenschaft gleichzeitig seine größte Schwäche ist:

Thomas Ebeling im 100-Sekunden-Interview

Vier Männer und eine Frau wollen Thomas Ebeling das Amt des Landrats streitig machen.

Für die SPD tritt Peter Wein an. Der Kandidat ist gleichzeitig der Kreisvorsitzende seiner Partei. Weggefährten bescheinigen dem frisch gekürten Politikwissenschaftler aus Burglengenfeld nicht nur in der Theorie, sondern auch in der politischen Praxis große Talente. Peter Wein ist 32 Jahre alt und möchte in die Fußstapfen der SPD-Altlandräte Hans Schuierer und Volker Liedtke treten. Wein will sich vor allem für den Klima- und Umweltschutz einsetzen. Die Digitalisierung im Landkreis will er verbessern und Funklöcher beseitigen. Der Sozialdemokrat setzt in seinem Wahlprogramm auch auf das Thema „Mobilität“. Hier will er dafür sorgen, dass der ÖPNV im Landkreis „endlich funktioniert“. Mehr zum Programm können Sie im Bericht über die Nominierung von Peter Wein nachlesen.

Peter Wein stellt sich im 100-Sekunden-Interview den Fragen der Redaktion und verrät: Seine größte Schwäche ist das Rauchen:

Peter Wein im 100-Sekunden-Interview

Dieter Jäger heißt der Kandidat der Freien Wähler. Der 55-Jährige ist ebenfalls Kreisvorsitzender seiner Partei. Im Falle einer Wahl will der Polizeihauptkommissar aus Schwandorf den Schuldenabbau weiter fortsetzen, um eine Erhöhung der Kreisumlage künftig zu verhindern. Jäger setzt auf den Ausbau der Bahnstrecke von Nabburg bis nach Regensburg. Diese Verbindung müsse im 20-Minuten-Takt bedient werden. Außerdem möchte Jäger eine höhere Wahlbeteiligung erreichen. Dazu setzt er auch auf Wahlwerbung mit einem Musikvideo. Mehr zu seinen Zielen können Sie dem Bericht über die Nominierung von Dieter Jäger entnehmen.

Dieter Jäger (FW) verrät im 100-Sekunden-Interview, dass er Polizist ist, aber gerne Erzieher wäre:

Dieter Jäger im 100-Sekunden-Interview

Rudi Sommer ist der Kandidat der Grünen für das Landratsamt. Der 64-jährige Finanzwirt aus Bruck hat sich bereits 2008 (4,7 Prozent) und 2014 (4,6 Prozent) um den Chefsessel im Landratsamt beworben. In seinem Wahlprogramm geht es vor allem um den Umwelt- und Klimaschutz und den Tierschutz. Sommer sagt, dass er diesen Schutz nicht nur fordere, sondern auch selbst seit Jahrzehnten lebe. Außerdem hat sich Sommer, der bereits seit 24 Jahren Mitglied des Kreistags ist, mehr soziale Gerechtigkeit als Ziel gesetzt. Weitere Informationen finden Sie im Bericht über die Nominierung von Rudi Sommer.

Rudi Sommer verrät im Video: Seine beste Eigenschaft ist, dass er zäh ist:

Rudi Sommer im 100-Sekunden-Interview

Klaus Schuhmacher bewirbt sich für die Alternative für Deutschland (AfD) um das Amt des Landrats. Der 59-jährige Unternehmer aus Bruck kandidiert zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl. Der Kandidat will sich für mehr Kostentransparenz einsetzen und zeigen, wo die Gelder des Landkreises hinfließen. Außerdem fordert der 59-Jährige mehr kommunales Selbstbestimmungsrecht nach dem „Schweizer Modell“. Ferner will er die Kommunen im Landkreis sicherer machen, die Schulen renovieren und den „Asylmissbrauch“ beenden. Über die Nominierung von Klaus Schuhmacher liegt kein Artikel vor, da die Mittelbayerische zur Veranstaltung nicht eingeladen war.

Klaus Schuhmacher spricht im Video darüber, was er nach seiner Wahl zum Landrat als erstes anpacken würde:

Klaus Schuhmacher im 100-Sekunden-Interview

Kandidatin der Linken ist Eva Kappl. Die junge Wackersdorferin trat zuletzt bei der Landtagswahl 2018 für ihre Partei als Direktkandidatin an, erhielt knapp 2500 Stimmen und verpasste den Einzug ins Maximilianeum. Nun möchte Eva Kappl Schwandorfer Landrätin werden. Die 21-Jährige möchte den Landkreis sozialer gestalten und ihn zu einem Ort machen, an dem junge Menschen auch alt werden wollen. Zu den zentralen Forderungen der Linkspartei gehören ferner die langfristige Sicherstellung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung und der flächendeckende Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Weitere Einzelheiten über das Wahlprogramm finden Sie im Artikel über die Nominierung von Eva Kappl.

Eva Kappl verrät im 100-Sekunden-Interview, dass sie nicht gerne früh aufsteht:

Eva Kappl im 100-Sekunden-Interview

Der Schwandorfer Kreistag

Der Schwandorfer Kreistag besteht bisher aus sechs Fraktionen: CSU, SPD, Freie Wähler, ÖDP, Grüne und Junge Wähler. Auch die Gruppierung BWG/UW ist aktuell mit einem Sitz im Kreistag vertreten. Neben den genannten Parteien stellen sich auch AfD, FDP, CWG, Linke und JU mit ihren Kandidaten zur Wahl. Wir stellen die Kandidaten vor.

Die CSU-Liste:

1. Thomas Ebeling (Maxhütte-Haidhof), 2. Martina Englhardt-Kopf (Schwandorf), 3. Marianne Forster (Nabburg), 4. Alexander Flierl (Oberviechtach), 5. Andreas Feller (Schwandorf), 6. Jennifer Lehmer (Bruck), 7. Martin Birner (Neunburg v. Wald), 8. Thomas Falter (Wackersdorf), 9. Sabine Schindler (Nittenau), 10. Thomas Gesche (Burglengenfeld), 11. Konrad Kiener (Wernberg-Köblitz), 12. Maria Steger (Teublitz), 13. Alexander Trinkmann (Neunburg v. Wald), 14. Jakob Scharf (Steinberg am See), 15. Birgit Höcherl (Schönsee), 16. Matthias Meier (Maxhütte-Haidhof), 17. Hans Hottner (Schwandorf), 18. Tina Schmidt (Nittenau), 19. Georg Hoffmann (Bodenwöhr), 20. Tobias Ehrenfried (Oberviechtach), 21. Sonja Meier (Winklarn), 22. Hans-Georg Dobler (Nabburg), 23. Manfred Rodde (Schwarzenfeld), 24. Sonja Dietl (Schwandorf), 25. Mirko Hägler (Pfreimd), 26. Thomas Hofmann (Burglengenfeld), 27. Barbara Hanauer (Schönsee), 28. Thomas Albang (Neunburg v. Wald), 29. Fabian Biersack (Teublitz), 30. Hans Wilhelm (Guteneck), 31. Hans Graßl (Dieterskirchen), 32. Georg Köppl (Altendorf), 33. Dr. Susanne Plank (Maxhütte-Haidhof), 34. Markus Dauch (Neukirchen-Balbini), 35. Josef Deichl (Schmidgaden), 36. Barbara Ruhland (Oberviechtach), 37. Walter Schauer (Thanstein), 38. Tobias Knechtel (Nabburg), 39. Dr. Marlene Groitl (Fensterbach), 40. Robert Heinfling (Schwandorf), 41. Peter Wilhelm (Schwandorf), 42. Stefan Schwander (Maxhütte-Haidhof), 43. Christian Paulus (Schwandorf), 44. Heike Faltermeier (Bruck), 45. Verena Binder (Neunburg v. Wald), 46. Elisabeth Weidner (Wernberg-Köblitz), 47. Peter Schwendner (Dieterskirchen), 48. Wolfgang Prebeck (Schwarzenfeld), 49. Wolfgang Lotter (Pfreimd), 50. Tatjana Faderl (Schwarzenfeld), 51. Florian Peter (Schwandorf), 52. Dorit Schwarzfischer (Nittenau), 53. Dr. Christian Brunner (Schwandorf), 54. Bianca Härtl (Nittenau), 55. Gregor Bodensteiner (Stulln), 56. Birgit Schreiner (Burglengenfeld), 57. Harald Klatzka (Neunburg v. Wald), 58. Doris Zugschwert (Schwandorf), 59. Dr. Thomas Brandl (Teublitz), 60. Maximilian Beer (Schwarzhofen)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der CSU finden Sie hier.

Die SPD-Liste:

1. Peter Wein (Burglengenfeld), 2. Marianne Schieder (Wernberg-Köblitz), 3. Johannes Kretschmer (Teunz), 4. Eva Thanheiser (Nabburg), 5. Franz Schindler (Schwandorf), 6. Ulrike Roidl (Schwandorf). 7. Karl Bley (Nittenau), 8. Romy Herrmann-Reisinger (Teublitz), 9. Armin Schärtl (Nabburg), 10. Karin Frankerl (Schwandorf), 11. Harald Bemmerl (Steinberg am See), 12, Lydia Schimmer (Schmidgaden), 13. Franz Brunner (Maxhütte-Haidhof), 14. Karin Roßmann (Wackersdorf), 15. Norbert Auer (Pfreimd), 16. Cornelia Strietzel (Schwandorf), 17. Bernhard Krebs (Burglengenfeld), 18. Rita Holzgartner (Nabburg), 19. Georg Beer (Teublitz), 20. Xenia Wilk (Schwandorf), 21. Herbert Wartha (Neunburg), 22. Marlene Unger (Teublitz), 23. Josef Biebl (Oberviechtach), 24. Betty Mulzer (Burglengenfeld), 25. Horst Viertlmeister (Maxhütte-Haidhof), 26. Lisa Wilhelm (Nabburg), 27. Michael Hitzek (Burglengenfeld), 28. Roswitha Kiener-Gietl (Maxhütte-Haidhof), 29. Andreas Ferstl (Teublitz), 30. Manuela Betz (Pfreimd), 31. Gregor Wettinger (Bruck), 32. Barbara Roidl (Schwandorf), 33. Alfred Braun (Schwandorf), 34. Monika Kulzer (Nittenau), 35. Sebastian Bösl (Burglengenfeld), 36. Regina Ittner (Schwandorf), 37. Martin Grill (Nittenau), 38. Marion Schärtl (Nabburg), 39. Andreas Weinmann (Schwandorf), 40. Andrea Lula (Stulln), 41. Stefan Rauch (Bodenwöhr), 42. Christa Weigl (Schwandorf), 43. Matthias Kuhn (Schwandorf), 44. Julia Zeidler (Fischbach), 45. Andreas Bitterbier (Teublitz), 46. Demirtas Songül (Burglengenfeld), 47. Alexander Werner (Wernberg-Köblitz), 48. Isabella Vogl (Teunz), 49. Martin Bauer (Schmidgaden), 50. Kristina Riß (Nabburg), 51. Peter Forster (Oberviechtach), 52. Maria Lell (Schwandorf), 53. Matthias Haberl (Teublitz), 54. Juliane Kuhn (Schwandorf), 55. Christian Voith (Schwarzhofen), 56. Sabine Grill-Götzer (Nittenau), 57. Siegfried Damm (Teublitz), 58. Renate Frey-Forster (Teublitz), 59. Erich Schmid (Neunburg), 60. Sonja Grünheit (Wackersdorf)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der SPD finden Sie hier.

Die Liste der Freien Wähler:

1. Dieter Jäger (Schwandorf), 2. Joachim Hanisch (Bruck), 3. Rudolf J. Teplitzky (Oberviechtach), 4. Martin Scharf (Neunburg v.W.), 5. Maria Schlögl (Wernberg-Köblitz), 6. Albin Schreiner (Burglengenfeld), 7. Richard Tischler (Pfreimd), 8. Irene Ehemann (Nabburg), 9. Johann Eckl (Neunburg v.W.), 10. Heinz Weigl (Oberviechtach), 11. Florian Meier (Neunburg v.W.), 12. Stefan Enders (Pfreimd), 13. Otto Storbeck (Nittenau), 14. Alfred Jäger (Wackersdorf), 15. Gabriele Wittleben (Schwarzenfeld), 16. Peter Blödt (Oberviechtach), 17. Albert Krieger (Bodenwöhr), 18. Rudolf Seidl (Maxhütte-Haidhof), 19. Bernd Stangl (Schwarzenfeld), 20. Thomas Schiller (Schönsee), 21. Dr. Roland Gebhard (Nittenau), 22. Franz Jauernig (Stulln), 23. Stephan Ketzer (Teublitz), 24. Eveline Vohburger (Burglengengfeld), 25. Dieter Buchner (Wernberg-Köblitz), 26. Reinhard Kreuzer (Schönsee), 27. Reinhard Ehemann (Bruck), 28. Dr. Karl-Heinz Saur (Schwandorf), 29. Konrad Hoch (Neunburg v.W.), 30. Egbert Völkl (Oberviechtach), 31. Christian Lutter (Bodenwöhr), 32. Helmut Mösbauer (Schwandorf), 33. Alexander Trautner (Nabburg), 34. Florian Krettner (Wackersdorf), 35. Thomas Wilhelm (Teunz), 36. Michael Prasch (Nittenau), 37. Brigitte Schießl (Schwarzenfeld), 38. Ludwig Duscher (Maxhütte-Haidhof), 39. Michael Brandl (Thanstein), 40. Christian Tröster (Pfreimd), 41. Marco Schmid (Oberviechtach), 42. Johann Beck (Bruck), 43. Silvia Beck (Schwarzenfeld), 44. Roland Berger (Schwandorf), 45. Markus Götz (Nabburg), 46. Walter Drexler (Neunburg v.W.), 47. Christa Zapf (Oberviechtach), 48. Karl-Heinz Stich (Nittenau), 49. Rüdiger Gerd Sappa (Burglengenfeld), 50. Matthias Kainz (Schwandorf), 51. Josef Meier (Schwarzenfeld), 52. Markus Pretzl (Teublitz), 53. Reinhard Hösl (Pfreimd), 54. Johann Fritsch (Bodenwöhr), 55. Thomas Köppl (Dieterskirchen), 56. Hans Hösl (Oberviechtach), 57. Wilhelm Gradl (Wernberg-Köblitz), 58. Josef Seebauer (Maxhütte-Haidhof), 59. Kerstin Ehemann (Nabburg), 60. Rolf Görner (Schwarzenfeld)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der Freien Wähler finden Sie hier.

Die Liste der Grünen:

1. Ulrike Pelikan-Roßman (Wackersdorf), 2. Rudi Sommer (Bruck), 3. Marion Juniec-Möller (Schwandorf), 4. Dr. Andre Petershans (Nabburg), 5. Elisabeth Bauer (Nittenau), 6. Benjamin Quaas, 7. Martina Pfauntsch (Bruck), 8. Sirko Galz (Burglengenfeld), 9. Claudia Müller-Völkl (Nittenau), 10. Dr. Franz Schmidkunz (Maxhütte-Haidhof), 11. Hannah Quaas (Teublitz), 12. Paul Groß (Schwandorf), 13. Tina Winkelmann (Wackersdorf), 14. Klaus Pöhler (Neunburg vorm Wald), 15. Sigrid Markgraf-Rank (Maxhütte-Haidhof), 16. Manfred Pfauntsch (Bruck), 17. Franziska Wünsch (Schwandorf), 18. Christoph König (Nittenau), 19. Claudia Salzberger (Nabburg), 20. Florian Klein (Wernberg-Köblitz), 21. Claudia Lehmann-Schmidkunz (Teublitz), 22. Prof. Stefan Weiherer (Wackersdorf), 23. Magdalena Sommer (Bruck), 24. Norbert Wein (Burglengenfeld), 25. Barbara Goldmann (Kulz), 26. Frank Möller (Schwandorf), 27. Yvonne Baldermann (Teublitz), 28. Willi Klein (Bruck), 29. Barbara Hinner-Gelke (Schönsee), 30. Christoph Namislo (Teublitz), 31. Veronika Peters-Brunner (Schwandorf), 32. Franz Probst (Nittenau), 33. Sonja Probst (Wackersdorf), 34. Dr. Mathias Raas (Schwandorf), 35. Sigrid Namislo (Teublitz), 36. Martin Mayr (Neukirchen-Balbini), 37. Angelika Weigl (Steinberg am See), 38. Simon Kothmeier (Burglengenfeld), 39. Susanne Söll (Teublitz), 40. Reinhold Schmalzbauer (Burglengenfeld), 41. Renate Kersting-Tschirpanliew (Schwandorf), 42. Josef Fischer (Bruck), 43. Margret Hoffmann (Maxhütte-Haidhof), 44. Werner Klement (Schwarzenfeld), 45. Christine Langbein (Schwandorf), 46. Christoph Riedhammer (Wackersdorf), 47. Gudrun Wolf (Burglengenfeld), 48. Bernhard Ruhland (Bodenwöhr), 49. Ernestine Namislo (Teublitz), 50. Martin Schmid (Schwarzenfeld), 51. Stefanie Wanninger (Wackersdorf), 52. Harald Söll (Teublitz), 53. Cordula Körber (Nittenau), 54. Alois Nissl (Neunburg vorm Wald), 55. Christa Bach, 56. Johannes Feicht (Maxhütte-Haidhof), 57. Angela Wittich (Teublitz), 58. Franz Heger (Nittenau), 59. Elisabeth Jawork (Burglengenfeld), 60. Arthur Baumann (Bruck)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der Grünen finden Sie hier.

Die ÖDP-Liste:

1. Arnold Kimmerl (Pfreimd), 2. Heidi Eckl (Nabburg), 3. Martin Prey (Niedermurach), 4. Alfred Damm (Schwandorf), 5. Ursula Schindler (Burglengenfeld), 6. Hans Glatzl (Burglengefeld), 7. Christina Scheurer (Neunburg vorm Wald/Kemnath), 8. Hubert Betz (Pfreimd), 9. Evi Dams (Maxhütte-Haidhof), 10. Wolfgang Meischner (Schwandorf), 11. Elisabeth Stangl (Nittenau), 12. Roman Sorgenfrei (Neunburg vorm Wald), 13. Maria Münz (Teublitz), 14. Georg Schögl (Wernberg-Köblitz), 15. Maria Magdalena Thimet (Nabburg), 16. Richard Wüst (Schwarzenfeld), 17. Christine Frankerl (Fensterbach), 18. Jochen Surel (Schwandorf), 19. Johann Hösl (Oberviechtach), 20. Isabella Weingärtner (Teublitz), 21. Peter Schindler (Burglengenfeld), 22. Felix Sailer (Schwandorf), 23. Stefan Sziwek (Bruck), 24. Annelise Borck (Schwandorf), 25. Johann Winter (Steinberg am See), 26. Wolfgang Wacker (Stulln), 27. Reinhard Wegerer (Schwarzach), 28. Daniela Kielhorn (Pfreimd), 29. Erhard Sailer (Schwandorf), 30. Markus Lobinger (Burglengenfeld), 31. Anges Knutti (Nabburg), 32. Rupert Schichtl (Pfreimd), 33. Wolfgang Nowak (Schwandorf), 34. Paula Deml (Thanstein), 35. Gunar Reichert (Schönsee), 36. Paul Kastner (Schwandorf), 37. Rosi Pretzl (Teublitz), 38. Heinz Haushofer (Burglengenfeld), 39. Herbert Vogl (Neunburg), 40. Martina Grim (Nabburg), 41. Manfred Bruckner (Pfreimd), 42. Jonas Brock, 43. Amelie Sailer (Schwandorf), 44. Josef Hägler (Wernberg-Köblitz), 45. Johann Walbrun (Dieterskirchen), 46. Monika Mitschke (Nabburg), 47. Franz Pointl (Schwandorf), 48. Peter Schichtl (Guteneck), 49. Maria Lippert (Pfreimd), 50. Heinrich Krammer (Teublitz), 51. Josef Eichinger (Pfreimd), 52. Angela Meischner (Schwandorf), 53. Karlheinz Daßberger (Burglengenfeld), 54. Christoph Bäumler (Nabburg), 55. Barbara Grabinger (Steinberg), 56. Theo Fleischmann (Neunburg), 57. Niklas Deml (Teublitz), 58. Lili Nirschl (Nabburg), 59. Robert Fichtlscherer (Schwandorf), 60. Brigitte Schütze (Maxhütte-Haidhof)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der ÖDP finden Sie hier.

Die Liste der Jungen Wähler:

1. Peter Neumeier (Schwarzenfeld), 2. Andreas Königsberger (Neunburg), 3. Benjamin Boml (Nittenau), 4. Julian Jäger (Schwandorf), 5. Thomas Teich (Oberviechtach), 6. Stefanie Hanisch (Bruck), Florian Reger (Pfreimd), 8. Stephan Weber (Nabburg), 9. Antonia Stangl (Wackersdorf), 10. Andreas Giehrl (Schwarzenfeld), 11. Fabian Scharf (Neunburg), 12. Matthias Zimmermann (Oberviechtach), 13. Ferdi Eraslan (Schwandorf), 14. Dr. Andreas Seitz (Maxhütte-Haidhof), 15. Daniel Dirmeier (Schwarzenfeld), 16. Jörg Irlbacher (Pfreimd), 17. Florian Doll (Nittenau), 18. Matthias Niebauer (Thanstein), 19. Daniel Kühn (Bruck), 20. Andreas Held (Kulz), 21. Andreas Lehmann (Wackersdorf), 22. Eduard Maier (Pfreimd), 23. Simon Bauer (Oberviechtach), 24. Nicolas Süß (Nittenau), 25. Oliver Reiger (Schwarzenfeld), 26. Stefanie Wack (Schwandorf), 27. Anna Dirnberger (Neunburg), 28. Christina Aschenbrenner (Bruck/Regenstauf), 29. Andrea Reiger (Wackersdorf), 30. Mathias Scherr (Thanstein), 31. Matthias Ruder (Schmidgaden), 32. Simon Hopfner (Schönsee), 33. Manuel Denkscherz (Oberviechtach), 34. Fabian Hartlich (Schwarzenfeld), 35. Florian Weinfurtner (Bruck), 36. Florian Spiegler (Schwandorf), 37. Carolin Zubairi (Neunburg), 38. Dominik Roßmeisl (Altendorf), 39. Johanna Beck (Nittenau), 40. Karin Hottner (Wackersdorf), 41. Dominik Dietl (Schönsee), 42. Michael Vetter (Neunburg), 43. Martina Rauch (Oberviechtach), 44. Waldemar Kojda (Nittenau), 45. Liane Winter (Neunburg), 46. Christian Kotzbauer (Schwarzenfeld), 47. Peter Jobst (Bruck), 48. Adina Chekashov (Schwandorf), 49. Stefan Rauch (Oberviechtach), 50. Nicolas Tröster (Pfreimd), 51. Bastian Stephan (Schwandorf), 52. Susanne Süss (Wackersdorf), 53. Jennifer Schindler (Neunburg), 54. Jürgen-Werner Mederer (Schwarzenfeld), 55. Ilknur Eraslan (Schwandorf), 56. Georg Kraus (Bruck), 57. Margit Martzak-Görike (Niedermurach), 58. Wolfgang Böckl (Schwarzenfeld), 59. Daniel Zach (Oberviechtach), 60. Daniel Winkler (Schwandorf)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der Jungen Wähler finden Sie hier.

Die CWG-Liste:

1. Christina Bauer (Schwandorf), 2. Manfred Wendl (Schwandorf), 3. Bettina Bihler (Wackersdorf), 4. Jürgen Neuber (Oberviechtach), 5. Kurt Mieschala (Ettmannsdorf), 6. Kilian Mauderer (Schwarzenfeld), 7. Rudolf Birner (Schmidgaden), 8. Matthias Raab (Schmidgaden), 9. Marco Nissl, (Schwarzenfeld), 10. Manuela Pronath (Fensterbach), 11. Lucia Mois (Schwandorf), 12. Karin Baier (Nabburg), 13. Bianca Stengl (Schwarzenfeld), 14. Christina Graf (Schwandorf), 15. Pia Schottenheim (Gleiritsch), 16. Werner Forster (Altendorf), 17. Martin Graßmann (Schwarzenfeld), 18. Johann Kleber (Nabburg), 19. Stephan Scholz (Schwarzenfeld), 20. Christian Süß (Schwandorf), 21. Melanie Müller (Wackersdorf), 22. Veronika Graf (Schwarzenfeld), 23. Daniela Schönberger (Nabburg), 24. Josef Hösl (Schwandorf), 25. Stephan Mayrhofer (Schwarzenfeld), 26. Sonja Schlagenhaufer-Götz (Niedermurach), 27. Lucia Geiger (Schwandorf), 28. Simon Süß (Steinberg am See), 29. Johanna Hofmeister (Schwarzenfeld), 30. Michael Mieschala (Schwandorf), 31. Benjamin Zwack (Gleiritsch), 32. Anton Albang (Pfreimd), 33. Sandra Klement (Schwandorf), 34. Markus Schleicher (Fensterbach), 35. Regina Wirth (Wackersdorf), 36. Sebastian Graßl (Schwandorf), 37. Andreas Schießl (Wackersdorf), 38. Marcel Pongratz (Schwarzenfeld), 39. Konrad Schlagenhaufer (Niedermurach), 40. Peter Bauer (Altendorf), 41. Daniel Fuhrmann (Schwarzenfeld), 42. Sandro Götz (Thanstein), 43. Dieter Lederer (Schwandorf), 44. Josef Forster (Altendorf), 45. Brigitte Bruckner (Altendorf), 46. Alexander Hofrichter (Schwarzenfeld), 47. Edwin Deichl (Schwandorf), 48. Günter Gabriel (Oberviechtach), 49. Denise Schwinzer (Wackersdorf), 50. Marion Schediwy (Schwandorf), 51. Johannes Lang (Gleiritsch), 52. Ernestine Gietl (Nabburg), 53. Josef Gürtler (Nabburg), 54. Dr. Peter Walbrun (Schwandorf), 55. Waltraud Schönberger (Fensterbach), 56. Wolfgang Hain (Wackersdorf), 57. Josef Wendl (Altendorf), 58. Josef Pröls (Schmidgaden), 59. Christian Lohbauer (Wackersdorf), 60. Nathalie Winklmann (Fensterbach)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der CWG finden Sie hier.

Die FDP-Liste:

1. Janette Stopkova (Bruck i.d.OPf.), 2. Wolf-Dieter Grahn (Schwandorf), 3. Daniela Lottner (Teublitz), 4. Wolfgang Kleinert (Schwandorf), 5. Mathilde Wilka (Schönsee), 6. Hans Pietz (Oberviechtach), 7. Tobias Koller (Burglengenfeld), 8. Reinhard Hanauer (Oberviechtach), 9. Anna Pietz (Oberviechtach), 10. Johann Biegerl (Oberviechtach), 11. Dominik Rauch (Nabburg), 12. Martina Strauch (Schwandorf), 13. Dr. Florian Münch (Burglengenfeld), 14. Maria Zimmermann-Pröm (Schwarzhofen), 15. Lorenz Scherer (Burglengenfeld)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der FDP finden Sie hier.

Die AfD-Liste:

1. Reinhard Mixl (Schwandorf), 2. Klaus Schuhmacher (Bruck i.d.OPf.), 3. Thomas Deutscher (Schwandorf), 4. Werner Reimer (Schwandorf), 5. Johann Kellermeier (Maxhütte-Haidhof), 6. Marko Ackermann (Winklarn), 7. Edith Schuhmacher (Bruck i.d.OPf.), 8. Maximilian Grundstein (Teublitz), 9. Dieter Michel (Schwandorf), 10. Johannes Zenger (Schwandorf), 11. Franz Michel (Schwandorf), 12. Thomas Faltermeier (Bruck i.d.OPf), 13. Albert Rückl (Schönsee)

Die Liste der Linken:

1. Eva Kappl (Wackersdorf), 2. Thomas Singer (Burglengenfeld), 3. Uschi Maxim (Schwandorf), 4. Manfred Preischl (Nittenau), 5. Martina Sivan (Schönsee), 6. Phillip Poguntke (Burglengenfeld), 7. Marcellina Hanusiak (Schwandorf), 8. Claudia Hoffer (Schwandorf), 9. Christoph Plank (Teublitz), 10. Selina Erenci (Schwandorf), 11. Benedikt Kuttner (Schwandorf), 12. Johanna Kappl (Wackersdorf), 13. Patrick Schnabl (Burglengenfeld), 14. Nina Brolich (Schwandorf), 15. Alexander Schön (Burglengenfeld), 16. Anette Weibhauser (Bodenwöhr), 17. Marian Mantovan (Wackersdorf), 18. Peter Lang (Schwandorf), 19. Marc Zimmerer (Schwandorf), 20. Klaus Terbeznik (Schwandorf), 21. Sebastian Jäger (Schwandorf), 22. Karl Fleißer (Oberviechtach)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der Linken finden Sie hier.

Die Liste der JU:

1. Jonas Rester (Schwandorf), 2. Johannes Weiß (Maxhütte-Haidhof), 3. Christoph Götz (Schwandorf), 4. Cornelia Regnath (Maxhütte-Haidhof), 5. Peter Pirzer (Oberviechtach), 6. Rosemarie Paa (Schönsee), 7. Alexander Winter (Neunburg vorm Wald), 8. Christoph Schwarz (Burglengenfeld), 9. Kilian Gradl (Nabburg), 10. Franz Neugebauer (Wackersdorf), 11. Sebastian Peltzer (Stulln), 12. Anna-Maria Fischer (Maxhütte-Haidhof), 13. Peter Scharnagl (Schönsee), 14. Freiin Charlotte von Breidbach-Bürresheim (Schwandorf), 15. Florian Knoll (Burglengenfeld), 16. Johannes Fischer (Maxhütte-Haidhof), 17. Patrik Balkie (Burglengenfeld), 18. Tim Dirmeier (Schwandorf), 19. Philipp Bacher (Wackersdorf), 20. Maximilian Hecht (Schwandorf), 21. Peter Steger (Teublitz), 22. Johann Goetz (Altendorf), 23. Johannes Schindler (Teublitz), 24. Florian Ferstl (Neunburg vorm Wald), 25. Simon Jäger (Burglengenfeld), 26. Jonas Lehner (Schönsee), 27. Philipp Weiß (Maxhütte-Haidhof), 28. Armin Stiegler (Neunburg vorm Wald), 29. Benedikt Riedl (Schwandorf), 30. Johannes Holler (Schönsee), 31. Alexander (Maxhütte-Haidhof), 32. Michael Lotter (Schwandorf), 33. Sahin Isildak (Nabburg), 34. Christian Birk (Maxhütte-Haidhof), 35. Maurits Domscheit (Wackersdorf), 36. Felix Greifelt (Schwandorf), 37. Christian Magerl (Burglengenfeld), 38. Florian Schönthaler (Schwandorf), 39. Michael Koller (Burglengenfeld), 40. Florian Härtl (Teublitz), 41. Andreas Leikam (Burglengenfeld), 42. Richard Schmid (Schwandorf), 43. Robin Gründing (Burglengenfeld), 44. Marcel Eichinger (Schwandorf), 45. Adrian Mulliqi (Burglengenfeld), 46. Kilian Grillmayer (Schwandorf), 47. Tobias Sebast (Maxhütte-Haidhof), 48. Christian Daschner (Burglengenfeld), 49. Leonard Larisch (Schwandorf), 50. Tabea Rester (Schwandorf)

Einen Bericht über die Nominierungsversammlung der Jungen Union finden Sie hier.

Weiterführende Berichterstattung

Infrastruktur

Schnelleres Internet für Schwandorf

Der Breitbandausbau im Landkreis wird von vielen Unklarheiten begleitet. Wir beantworten die häufigsten Nachfragen.

Verkehr

Landkreis verhandelt das 365-Euro-Ticket

Eine neue Fahrkarte soll mehr Menschen im Landkreis Schwandorf in Busse und Züge lotsen. Die Umsetzung ist aber kompliziert.

Kommunalwahl

Fünf Kandidaten gegen einen Amtsinhaber

So viele Herausforderer gab es noch nie. Und doch ist Thomas Ebeling (CSU) klarer Favorit für die Schwandorfer Landratswahl.

Politik

Landratswahl: Ergebnisse in Schwandorf

Am 15. März 2020 wählt der Landkreis Schwandorf seine Vertreter. Hier werden wir die Ergebnisse für Sie festhalten.

MZ-Spezial: Alles rund um die Kommunalwahl im Landkreis Schwandorf sammeln wir hier für Sie.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht