Leichtathletik
TV-Senior Andreas Bauer wird bei der Europameisterschaft zweimal Sechster

23.10.2023 | Stand 23.10.2023, 14:14 Uhr

Andreas Bauer (r.) und Christian Leist bei der EM Foto: Pretzl

In Pescara an italienischen Mittelmeerküste stellten sich Andreas Bauer und Christian Leist der European Masters Athletics Championships. Die Leichtathleten des TV Burglengenfeld behaupteten sich im internationalen Starterfeld mit Top-Resultaten: So fuhr Andreas Bauer zwei sechste Ränge ein.

Nicht ganz so zufrieden zeigte sich Christian Leist, der beim Speerwurf sein bestes Resultat mit Platz 14 erreichte. Im Werfer-Fünfkampf rangiert Andreas Bauer derzeit auf dem zweiten Rang der deutschen Bestenliste in der M 60.

Nach einer 21-stündigen Busanreise mit anderen Teilnehmern aus Deutschland und einer erholsamen Nacht waren beide fast top fit für die alle zwei Jahre stattfindenden Meisterschaften. Zehn Tage dauerte das Leichtathletikfest, das in drei Stadien ausgetragen wurde und mit der Nationenparade durch die Altstadt einen grandiosen Auftakt bot.

Den Beginn machte der in der M 60 startende Andreas Bauer mit dem Hammerwurf. Beim ersten Versuch blieb der Fünf-Kilo-Hammer noch unter der 40-Meter-Marke, doch dann flog er regelmäßig darüber. Mit der besten Weite von 42,75 Metern im vierten Versuch eroberte er Rang sechs unter den Akteuren aus zwölf Ländern. Knapp verpasste er im Speerwurf das Finale der besten acht Akteure und erreichte mit 39,39 Metern den unliebsamen neunten Platz.

Auch im Gewichtswurf war mit dem 9,08 Kilogramm schweren Wurfgerät das Glück nicht auf seiner Seite. Gestoßen wird hier sowohl mit der linken als auch mit der rechten Hand. Gleich die ersten zwei Versuche waren ungültig und der Sicherheitsstoß im dritten Versuch von 14,52 Meter ließ ihn auf Rang 14 landen.

Am letzten EM-Tag lief er wieder zu Höchstform beim Werfer-Fünfkampf auf. Mit 40,48 Metern im Hammerwurf, 11,65 Metern beim Kugelstoß, 37,42 Metern beim Diskuswurf, 39,95 Metern beim Speerwurf und 15,68 Metern beim Gewichtswurf sammelte er 3429 Punkte. Damit kämpfte er sich erneut auf Rang sechs. Was seine Leistungen wert sind, zeigt die aktuelle deutsche Bestenliste in der M 60. So steht der fitte 60-Jährige im Werfer-Fünfkampf dem zweiten Platz, im Gewichtwurf auf Rang fünf, im Speerwurf auf Platz zehn und im Kugelstoßen auf Rang 14.

Als Allrounder musste Christian Leist einsehen, dass er gegen die kräfterigen Wurfspezialisten sowohl körperlich als auch im im Ergebnis unterlegen war. Im Speerwurf, der diese Saison überhaupt nicht funktionieren wollte, schaffte er 30,60 Meter und mit Platz 14 die beste Platzierung. Beim Diskuswurf schleuderte die 1,5 Kilogramm schwere Scheibe auf die Saisonbestleistung von 22,37 Metern und war somit trotz Platz 23 zufrieden. Beim Werfer-Fünfkampf sammelte er 1635 Punkte und kam auf Rang 21 (Hammerwurf 18,07 m, Kugelstoßen 7,05 m, Diskuswurf 21,85 m, Speerwurf 30,22 m, Gewichtswurf 7,95 m). (bpf)