Tischtennis
Pleite für die BOL-Herren des ASV Neumarkt

05.03.2023 | Stand 15.09.2023, 1:20 Uhr
Marco Sommer war der Lichtblick im ASV-Team. −Foto: Scheibl

Der kurze Höhenflug der Tischtennis-Herren des ASV Neumarkt vom vergangenen Wochenende in der Bezirksoberliga endete schon am Samstag abrupt mit einer klaren 2:8-Heimniederlage gegen die DJK/SB Regensburg.

Dass es nicht der Tag des ASV-Quartetts werden würde, zeichnete sich schon in den Doppeln ab, die beide nach 2:1-Führungen noch 2:3 verloren gingen. In den Einzeln zeigte sich die spielerische Überlegenheit der Domstädter noch deutlicher.

ASV-Spieler ohne Chance

Der junge, technisch beschlagene Ried und Springer ließen Michael Hoffmann und ASV-Kapitän Christian Gayr in der Vorderachse in vier Einzeln keinen Satzgewinn. So kam für den ASV erst nach dem 0:4-Start mit dem 3:1 von Marco Sommer gegen Balk ein kleiner Hoffnungsschimmer. An der Niederlage änderte das nichts, weil die Gäste weiter konsequent bis zum 7:1 punkteten.

Sommer war der Lichtblick

Einmal mehr war es ASV-Dreier Marco Sommer, der mit einer Energieleistung einen 0:2-Rückstand gegen den erfahrenen Dr. Dietrich mit drei klaren Satzgewinnen zum 3:2 drehte und damit zumindest noch beim Tabellenvorletzten für Ergebniskosmetik sorgte.

Das erste Jugendteam des ASV sorgt nach seinem Aufstieg zur Rückrunde in der Landesliga weiter für Furore. Marco Holzberger & Co. schafften das Kunststück mit dem dritten 6:4-Sieg in Folge beim TSV Ansbach die alleinig Tabellenführung zu übernehmen.